Service- und Beratungszeiten ab 04.05.2020

Hauptstelle Krautheim

  vormittags nachmittags
Montag 08:30 Uhr -12:15 Uhr   
14:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dienstag 08:30 Uhr -12:15 Uhr 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
Mittwoch 08:30 Uhr -12:15 Uhr geschlossen
Donnerstag 08:30 Uhr -12:15 Uhr 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag 08:30 Uhr -12:15 Uhr 14:00 Uhr - 16:30 Uhr

Geschäftsstelle in Assamstadt

  vormittags nachmittags
Montag 08:30 Uhr -12:15 Uhr geschlossen
Dienstag 08:30 Uhr -12:15 Uhr 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
Mittwoch geschlossen geschlossen
Donnerstag 08:30 Uhr -12:15 Uhr 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag 08:30 Uhr -12:15 Uhr 14:00 Uhr - 16:30 Uhr

Geschäftsstelle in Erlenbach

  vormittags nachmittags
Montag geschlossen 
14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Donnerstag geschlossen geschlossen

Geschäftsstelle in Ballenberg

  vormittags nachmittags
Montag geschlossen 
16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag geschlossen geschlossen

Unser Online-Banking täglich von 0-24 Uhr

Bankgeschäfte bequem von zu Hause aus erledigen unabhängig von Öffnungszeiten

Voraussetzungen

  • Ein für das Online-Banking Ihrer Volksbank Krautheim eG freigeschaltetes Konto
  • VR-NetKey, das heißt Ihre persönliche Kennung, mit der Sie sich im Online-Banking authentifizieren können
  • Freischaltung für mindestens eines der unterstützten TAN-Verfahren
  • Internetzugang und Browser
Bargeld

Unser Selbstbedienungsservice täglich von 0-24 Uhr

Die Volksbank Krautheim eG stellt die Bargeldversorgung sicher


SB-Ausstattung Krautheim

  • 1x Geldautomat
  • 1x Ein- und Auszahlgerät
  • 1x Kontoauszugsdrucker

 

SB-Ausstattung Assamstadt

  • 1x Ein- und Auszahlgerät
  • 1x Kontoauszugsdrucker

Tipps für hygienisches Bezahlen in der Corona-Krise

Bargeldloses Bezahlen – so verringern Sie das Infektionsrisiko

Die gute Nachricht zuerst: Laut Robert Koch-Institut sind derzeit keine Fälle bekannt, in denen das Virus durch Gegenstände übertragen wurde. Für Geldscheine oder Münzen ist das allerdings nicht abschließend geklärt. Manche Supermärkte und Händler nehmen daher kein Bargeld mehr an. Die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO: bargeldloses, kontaktloses oder mobiles Bezahlen.

Beratung

Wir möchten, dass unsere Kunden und Mitarbeiter gesund bleiben!

Persönliche Beratungsgespräche sind nach Vereinbarung möglich. Zudem können Sie Ihren Berater natürlich weiterhin über Mail oder telefonisch kontaktieren

Für Euch da #Zusammenhalt

Schulterschluss aller regionalen Kreditinstitute

Liquiditätshilfe à la Hohenlohe

Für bestehende Darlehen, deren Tilgungsbelastungen aufgrund der Corona Krise vorübergehend nicht zu leisten sind, bieten die Kreditinstitute im Hohenlohekreis (Raiffeisenbank Hohenloher Land eG, Sparkasse Hohenlohekreis, Volksbank Hohenlohe eG, Volksbank Krautheim eG) eine kostenfreie Tilgungsaussetzung bis zum 30.09.2020 an.

Anträge hierzu können ab sofort formlos, gerne per eMail oder telefonisch, an den jeweiligen Kundenberater gerichtet werden.

Darüber hinaus können ab sofort schnell und unbürokratisch die Förderdarlehen der L-Bank und der KfW beantragt werden. Die eigene Hausbank ist auch für staatliche Hilfen erster Ansprechpartner für alle Betroffenen.

Corona-Soforthilfe

Finanzielle Engpässe überbrücken

Wir stehen Ihnen zur Seite – auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Die aktuelle Situation bringt besondere Belastungen für Unternehmer und Gewerbetreibende mit sich. Diesen Herausforderungen müssen Sie sich jedoch nicht alleine stellen. Die Raiffeisenbank Hohenloher Land eG möchte Sie dabei bestmöglich unterstützen. Gemeinsam finden wir Lösungen, um finanzielle Engpässe zu überbrücken und die aktuelle Krise zu meistern.

Kreditprogramme

Folgende Förderprogramme von Bund und Ländern stehen Ihnen zur Verfügung:

Bundesweite Maßnahmen der KfW Maßnahmen der Landesförderinstitute Maßnahmen der Bürgschaftsbanken
Die staatliche KfW-Bankengruppe stellt ein Sonderprogramm bereit, um die Versorgung von Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern mit Liquidität zu erleichtern. Zusätzlich zum Sonderprogramm der KfW-Bankengruppe gibt es regionale Fördermaßnahmen. Die Landesförderinstitute erweitern aktuell ihre Programme. Kredite zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen können durch Ausfallbürgschaften besichert werden. Die Bürgschaftsbanken erhöhen die Bürgschaftsquoten und -obergrenzen.

Weitere Informationen zu den Kreditprogrammen

Der nachfolgende Link "Mehr Informationen zu den Kreditprogrammen" führt Sie direkt zum Portal FörderWelt unseres Partners DZ BANK. Dort erhalten Sie alle Informationen zu den genannten Förderprogrammen. Über eine integrierte Ansprechpartnersuche können Sie über das Portal direkt Kontakt zu uns aufnehmen. Alternativ sind unsere Firmenkundenberater wie gewohnt persönlich über alle digitalen und telefonischen Kontaktwege erreichbar und besprechen mit Ihnen gerne alle weiteren Schritte.

Hilfe zur Vorbereitung Ihres Kreditantrags erhalten Sie auf der Website der KfW.

Weitere Maßnahmen des Bundes

Folgende Maßnahmen der Bundesregierung können Sie zusätzlich in Anspruch nehmen:


Steuerstundung

Sprechen Sie mit Ihrem Finanzamt oder Steuerberater, um sich über die Möglichkeiten einer Steuerstundung zu informieren.

Kurzarbeitergeld
Wenn Ihr Unternehmen aufgrund von Krankheitsfällen durch das Coronavirus Kurzarbeit anordnet, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit.

Aktienmärkte

Das Corona-Virus hält weltweit die Börsen in Atem

Die Meldungen zum Corona-Virus überschlagen sich stündlich und hinterlassen auf den Kapitalmärkten eine große Unsicherheit. Was bedeutet die Krise für Sie und Ihre Anlagestrategie? Handeln oder aussitzen?
 

Die Situation ist und bleibt unübersichtlich! Fest steht aus unserer Sicht:

  • Die aktuelle Situation wird die Unternehmen und damit auch die Kapitalmärkte auf mittlere und lange Sicht nur sehr eingeschränkt belasten.
  • Die Vergangenheit hat gezeigt, dass sich Verkäufe in einer solchen Marktphase im Nachhinein immer als falsch erwiesen haben.
  • Die Investition in ratierliche Sparpläne ist gerade jetzt sinnvoll. Unsere dringende Empfehlung ist, laufende Sparpläne keinesfalls zu stoppen.
  • Grundsätzlich spricht das aktuelle Niveau der Märkte eher für günstige Einstiegskurse.


Bevor Sie überstürzt handeln: sprechen Sie mit Ihrem Berater.